Gärraum mit oder ohne Gegenkühlung
(+30°C/+40°C)

 

GärraumEinsatzgebiet

Der Gärraum wird durch eine temperaturgesteuerte Befeuchtungsanlage auf die gewünschte Temperatur und Luftfeuchte gebracht. Nur in einem Gärraum hat der Teigling die Möglichkeit sich vor dem "Schießen" richtig zu entwickeln.

Gärraum


Ausstattung

* Heizung

* Befeuchtungsanlage

Der Gärraum hat die gewohnte Qualität und den Aufbau einer KOMA CDS-Anlage, nur ohne Verdichter und Kältemaschine.

Optionale  Zusatzausstattung (Gegenkühlung)

Gegenkühlung bedeutet, dass der Umgebungstemperatur entgegengewirkt wird.
Beispiel: Bei einer Umgebungstemperatur von +40°C wird die gewünschte GR Temperatur + 30°C durch Gegenkühlung erzeugt.


 

Gärraum in 3 möglichen Ausführungen

1. Gärraum ohne Gegenkühlung
Ausstattung - in der Regel wie ein SunRiser-Vollautomat (nur ohne Verdampfer, Maschine, Kondensator)
- standardmässig ausgestattet mit MONO-AT Steuerung; Einsatzgebiet: Gären von offenen Produkten oberhalb der Aussentemperatur (+30/+40°C)
(Regelung nur über An / Aus der Heizung und Befeuchtung)

2. Gärraum mit leichter Gegenkühlung
Ausstattung - in der Regel wie ein SunRiser-Vollautomat (mit geringer Kälteleistung – also kleinem Verdampfer, Maschine, Kondensator)
- standardmässig ausgestattet mit MONO-AT Steuerung; Einsatzgebiet: Gären von offenen Produkten mit der Möglichkeit auch gegenzukühlen (meist +20/+40°C)
3. Gärraum mit stärkerer Gegenkühlung
Ausstattung - in der Regel wie ein SunRiser-Vollautomat (mit höherer Kälteleistung )
- standardmässig ausgestattet mit MONO-AT Steuerung; Einsatzgebiet: Gären von offenen Produkten mit der Möglichkeit die Produkte auch runterzukühlen (meist +5/+40°C)

Systembeschreibung

Gärraum Typ GR mit oder ohne Gegenkühlung
TeleGuard fernüberwachungsfähig
Mono -AT Computersteuerung

äußerst robust + langlebig
innen in Edelstahl (optional außen in Edelstahl)